www.gshainholz.lernnnetz.de

***Beweglicher Ferientag: 02.10.2017***


Direkt zum Seiteninhalt

Schulelternbeirat

Elternbeirat...nicht nur ein Begriff?!

Die Elternbeiräte sind ein wichtiges Organ in der partnerschaftlichen und erzieherischen Zusammenarbeit an der Grundschule Hainholz.

An unserer Schule hat jede Klasse einen Klassenelternbeirat, aus denen der Schulelternbeirat gebildet wird. Darüber hinaus gibt es den Kreis- und Landeselternbeirat. Die Grundlage für die Tätigkeit der Elternvertretungen auf den verschiedenen Ebenen ist das Schleswig-Holsteinische Schulgesetz.

Die Elternversammlung jeder Klasse wählt für zwei Jahre den Klassenelternbeirat. Dieser ist als Vertreter der Elternschaft der Klasse Ihres Kindes Bindeglied zwischen Lehrkräften und Eltern. Die Elternvertreter sind Ansprechpartner für Eltern und Lehrkräfte in schulischen Angelegenheiten. In jeder Klasse werden mindestens drei Elternvertreter gewählt, d. h. ein/e Vorsitzende/r und zwei Stellvertreter/innen. Bei den Stellvertretern gibt es keine offizielle Unterscheidung in den Aufgabenbereichen

Welche Aufgaben hat der Elternbeirat?

Der Klassenelternbeirat organisiert die Elternabende zusammen mit der/dem Klassenlehrerin/er. Elternversammlungen sollten mindestens einmal im Schulhalbjahr stattfinden. Die Vorbereitung beinhaltet folgendes:

Sie stimmen die Einladung sowie die Tagesordnungspunkte mit dem/der Klassenlehrer/in ab und verteilen diese mindestens 10 Tage vorher an alle Eltern.
Die Gestaltung und Moderation des Elternabends steht den Elternbeiräten frei.
Sie berichten vom Schulverein und vom Schulelternbeirat.
Die/der Vorsitzende des Klassenelternbeirates ist Mitglied der Klassenkonferenz und berät und beschließt gemeinsam mit den Lehrkräften alle Belange der Klasse, soweit sie nicht die Benotung oder Bewertung der Schüler/innen betreffen. In diesem Fall tritt die Klassenkonferenz als Zeugnis- oder Versetzungskonferenz zusammen und die/der Vorsitzende des Klassenelternbeirats wird mit beratender Stimme eingeladen. Er kann sich von einem anderen Mitglied des Klassenelternbeirats begleiten und vertreten lassen, wenn Belange des eigenen Kindes betroffen sind.

Werden in der Klasse Zeugnisse erteilt, kann die/der Vorsitzende des Klassenelternbeirats Einsicht in die Zeugnisse nehmen. Es ist ratsam, sich eine halbe Stunde vor der Zeugniskonferenz einzufinden, um die Zeugnisse durchzusehen.

Für Klassen- und Zeugniskonferenzen gilt die Verschwiegenheitspflicht.

Der Schulelternbeirat setzt sich aus allen Vorsitzenden der Klassenelternbeiräte und/oder deren Stellvertretern/innen zusammen.

Die Mitglieder des Schulelternbeirates wählen aus ihrer Mitte einen Vorstand, der in der Regel aus drei Mitgliedern besteht.

Die Schulelternbeiratsvorsitzende und sieben weitere Elternbeiräte sind Mitglieder der Schulkonferenz, die mindestens schulhalbjährlich stattfindet und das oberste Entscheidungsgremium der Schule ist. Die Vertreter des Schulelternbeirats für die Schulkonferenz werden auf der Schulelternbeiratssitzung gewählt.
Der Schulelternbeirat führt die Wahl der Elternvertreter für die Fachkonferenzen durch. Die Fachkonferenzen finden ebenfalls zweimal jährlich statt. Die Vertreter werden für zwei Jahre gewählt.
Die Elternarbeit ist an unserer Schule sehr vielseitig und auch komplex wegen der besonderen Gegebenheiten im Stadtteil Hainholz. Hier wird der Grundstein für den weiteren Lebensweg unserer Kinder gelegt.

Diese wird durch hohes Engagement des Lehrerkollegiums und der Schulleitung sowie weiteren pädagogischen Mitarbeitern/innen und eine engagierte Mitarbeit der Eltern und Elternvertreter erreicht. Die gute materielle Ausstattung trägt ebenfalls zum Lernerfolg bei.

Der Schulelternbeirat


Kontakt:

E-Mail-Adresse des Schulelternbeirats: ElternGS-Hainholz@web.de

Vorsitzende: Diana Hübler


1. Vertreterin: Irena Berg

2. Vertreterin: Stefanie Flater

1. Beisitzer: Stefanie Bornemann-Hinz

2. Beisitzer: Claudia Stahl




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü